akordeon_oeffnen_weissCreated with Sketch. akordeon_schliessen_tuerkischeck compare downloadfavorite info_weissCreated with Sketch. kreuz_plus_weissCreated with Sketch. kreuz_pluskreuz_schliessen_türkiskreuz_schliessen_weissCreated with Sketch. kreuz_schliessenmail_tuerkismail_weissCreated with Sketch. mailoeffnungszeitenpfeil_linkspfeil_rechtspfeil_tuerkispfeil_weissCreated with Sketch. radiobutton_aktivCreated with Sketch. radiobutton_inaktivCreated with Sketch. shop shop_weissCreated with Sketch. shopshop2social_media_facebooksocial_media_instagramsocial_media_pintereststandort_pin_tuerkisstandort_pinsuche_lupetelefon_weissCreated with Sketch. wechsel_weiss_1wechsel_weissCreated with Sketch.
0
Ihr Warenkorb:
Mein Warenkorb 1 0.00<

Der Fächer

X
Zyklus
Sek 2
Zyklus 1
Zyklus 2
Zyklus 3
X
Marke
Der Fächer
Il ventaglio
Übrige
X
Verlag
INGOLDVerlag
X
Produktgruppe
Fussball
Geräteturnen
Kin-Ball
Koordinative Fähigkeiten
Leichtathletik
Lernen in Bewegung
Musik und ...
Outdoor
Rollen und Fahren
Rückschlagspiele
Schwimmen
Spielausbildung
Sport - Andicap - Integrazione
Sport - Behinderung - Inklusion
Volleyball
X
Produktart
CD/DVD
Lehrmittel
new
Die Schülerinnen und Schüler lernen in einer geschützten und sicheren Umgebung, wie sie sich mit unterschiedlichen Rollgeräten bewegen können. Der Fokus liegt dabei auf einfachen Rollbrettern, Scootern, Laufrädern/einfachen Fahrrädern und anderem Rollmaterial wie z.B. Ballwagen.Der Fächer richtet sich nach den Kompetenzstufen des Zyklus 1 gemäss Lehrplan 21 zu den Themen «Rollen und Fahren» sowie «Sicherheit und Verantwortung». Im kompetenzorientierten Unterricht werden die Aspekte Können, Wissen, Einstellungen/Haltungen berücksichtigt:Fähigkeiten/Fertigkeiten (Können)Mit verschiedenen Rollgeräten fahrenDas Gleichgewicht haltenSicher bremsenHindernisse umfahrenKenntnisse (Wissen)Einfache Verkehrssignale kennenWissen, dass der Blick geradeaus gelenkt wirdDen Bremsweg einschätzen können und wissen, dass sich dieser auf nassem oder rutschigem Boden verlängertEinstellungen (Wollen)Rücksicht aufeinander nehmen und wenn nötig abbremsenBereitschaft aufbringen, sich mit einem Helm zu schützenKapitelGrundlagenRollend startenVielfältig rollenBremsenLenken und Gewicht verlagernWahrnehmen und verantworten
new
Die koordinativen Fähigkeiten bilden die Grundlage jeder Bewegungssteuerung. Je grösser das koordinative Bewegungsrepertoire ist, desto leichter fällt es, neue Bewegungsabläufe zu erlernen und präzise zu steuern. Im Fächer BASICS liegt der Fokus darin, auf vielfältige Weise koordinative Erfahrungen zu sammeln. Er richtet sich somit hauptsächlich an Unterrichtende im Zyklus 1. Koordinative Fähigkeiten können nie isoliert trainiert werden, da sie in einer unabdingbaren Wechselbeziehung zueinander stehen. In den ersten 5 Kapiteln wird aber auf jeweils eine Fähigkeit fokussiert. Im letzten Kapitel «Koordinieren» findet man 3 Parcours (einfach, mittel, schwierig) im Sinne einer formativen Beurteilung und Standortbestimmung.KapitelOrientierenDifferenzierenÄquilibrierenReagierenRhythmisierenKoordinieren
new
Die koordinativen Fähigkeiten bilden die Grundlage jeder Bewegungssteuerung. Je grösser das koordinative Bewegungsrepertoire ist, desto leichter fällt es, neue Bewegungsabläufe zu erlernen und präzise zu steuern. Im Fächer ELEMENTS liegt der Fokus darin, auf vielfältige Weise koordinative Herausforderungen zu meistern. Er richtet sich somit hauptsächlich an Unterrichtende im Zyklus 2. Koordinative Fähigkeiten können nie isoliert trainiert werden, da sie in einer unabdingbaren Wechselbeziehung zueinander stehen. In den ersten 5 Kapiteln wird aber auf jeweils eine Fähigkeit fokussiert. Im letzten Kapitel «Koordinieren» findet man 3 Parcours (einfach, mittel, schwierig) im Sinne einer formativen Beurteilung und Standortbestimmung.KapitelOrientierenDifferenzierenÄquilibrierenReagierenRhythmisierenKoordinieren
Mit Kids Volley sammeln Kinder ab 5 Jahren auf einfache und spielerische Weise erste Erfahrungen mit der Sportart Volleyball. Auf ihrem Lernweg durch die Kids-Volley-Niveaus 1 bis 4 werden die jungen Ballkünstlerinnen und -künstler sukzessive vom «Ball über die Schnur» zu einer einfachen Form des Volleyballspiels geführt. Dank speziellen, altersgerechten Spielformen und entsprechend vereinfachten Regeln lernen sie dabei die taktischen Grundstrukturen des Spiels kennen. Ausserdem erweitern sie schrittweise ihr Technikrepertoire vom Werfen und Fangen hin zu den Basis-Volleyballtechniken Service von unten, Manchette und Pass (oberes Zuspiel). Kids Volley eignet sich somit hervorragend für den Unterricht in der Schule und im Verein, da die Kinder trotz unterschiedlicher Voraussetzungen ideal mit- und gegeneinander spielen können. KapitelKids Volley spielen und verstehenWerfen - Fangen - Bewegen (Kids Volley Niveau 1)Anspielen - Fangen - Werfen (Kids Volley Niveau 2Annehmen - Fangen - Werfen (Kids Volley Niveau 3)Annehmen - Zuspielen - Angreifen (Kids Volley Niveau 4)
new
(Mini)Volleyball ist dynamisch und macht Spass! Für Kinder und Jugendliche ist Volleyball besonders dann reizvoll, wenn sie möglichst spielbezogen in die Grundlagen eintauchen können. Kleinfeldspiele wie 3:3 und 4:4, auch als Minivolleyball bekannt, eigenen sich für den Einstieg besonders gut, weil alle Kinder viele Ballberührungen erleben und so einen grossen Einfluss aufs Geschehen haben.Aufbauend auf den Fächer «Kids Volley spielen – Volleyballfächer Basics» werden die taktischen und technischen Volleyball-Grundlagen in vielen Spielformen vom 3:3 über das 4:4 bis zum 6:6 nach und nach eingeführt und angewendet. Das Spielvermögen wird somit – immer aufbauend auf bereits bekannte Elemente – laufend weiterentwickelt zu einem einfachen, aber attraktiven Spielsystem im 6:6.
Das Thema «Spielen» ist aus dem Sportunterricht nicht wegzudenken. Auf allen Stufen gilt es, die Spielfähigkeiten und -fertigkeiten gezielt aufzubauen.Spielen lernen heisst, Grundfertigkeiten wie rollen, werfen und fangen zu erwerben. Diese üben die Kinder in vielfältigen Übungs-und Spielformen. Neben den Übungen kommt sicher auch der Spass am Spiel nicht zu kurz. Mit Testformen lässt sich auch der Lernfortschritt feststellen.KapitelLaufen + TragenFühren + RollenWerfen + FangenSchlagen + SchiessenPassenPrellenSpiele spielen
Das Thema «Spielen» ist aus dem Sportunterricht nicht wegzudenken. Auf allen Stufen gilt es, die Spielfähigkeiten und -fertigkeiten gezielt aufzubauen.Wenn die Grundfertigkeiten vorhanden sind, können die Kinder auch taktische Elemente mit der Technik verknüpfen: dribbeln und täuschen, auf Ziele werfen, Rückschlagspiele kennenlernen. Diese Fertigkeiten und Fähigkeiten werden variantenreich geübt und in Spielformen angewendet. Die neu erworbenen Kompetenzen im Spielbereich werden in Testformen überprüft.KapitelDribbeln + TäuschenWerfen/Schiessen + FangenPassen + AbfangenRückschlagenSpiele lenken und denken
Shop Navigation
Account
Angebot / Sprache